Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls

Thomas L. Hunter – Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls-


Autor: Thomas L. Hunter
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 3567.0 KB
Erscheinungsdatum: März 2017
Genre: Fantasy/Kinder
Preis: 4,99
ISBN-10: 3947086008
ISNB -13: 978-3947086009
ASIN: B00QE35F20

Autor:
Thomas L. Hunter – Weltbürger
Wurde 1958 in dem schönen Schleswig Holstein geboren. Nach erfolgreichem Abschluss des Kindergartens und der Schule begann die Lehrzeit. Anschließend rief die Seefahrt nach ihm da er immer schon den Hang zum Abenteuer und zur Fantasy hatte.
Bis er dann vor einigen Jahren anfing mit dem schreiben.
Geschichten, konnte er schon immer gut erzählen so das er mit seinem ersten Fantasieroman anfing, den er aber unterbrach um sein, für ihn wichtiges Buchprojekt „Durch Wasserstoff zum Weltfrieden“ rauszubringen – es war ein Muss für ihn, das Buch zu schreiben.
Er liebt Abenteuer und Fantasiekonsolenspiele. Das, und seine vielen Ideen, sind nur einige der Gründe, weswegen er seine Fantasieromane weiterschreibt ... und noch vieles mehr!

Inhalt:
Vor langer Zeit ist ein magisches Experiment schiefgegangen. Ein uraltes Volk, das es durchgeführt hatte, musste die Konsequenzen tragen. Die magische Explosion hat alle aus ihrer Zeit gerissen. Dana wurde als Baby dann von Zwergen gefunden und aufgezogen. Dort erfährt sie an ihrem zehnten Geburtstag von ihrer Herkunft und der ihres Volkes, das nicht nur sehr alt wurde, sondern auch außergewöhnliche Fähigkeiten besaß. Neugierig und voller Begeisterung versucht sie nun, mehr über sich und ihr Volk zu herauszubekommen. Während der Suche nach ihrer Vergangenheit trifft sie auf einen Geist. Dieser ist aus ihrem Volk, der sie anleitet und ihre Ausbildung zur Magierin überwacht. Sie lernt die alten Bücher zu lesen und wie sie Magie einsetzen kann. Er erzählt ihr, was damals passiert ist und sie möchte natürlich nach ihren Eltern und ihrem Volk suchen - selbst wenn sie die Zeit überlisten muss. Natürlich lernt sie auch, das Leben zu achten. Während der Ausbildung bekommt sie vom König der Zwerge den Auftrag, ihnen bei einem Problem im Gebirge zu helfen. Nach einer Katastrophe vor über einhundert Jahren kann keiner den Berg verlassen. Jeder, der sich damit beschäftigt hatte, war daran gescheitert. Die Zwerge hoffen nun, dass sie mit ihren magischen Fähigkeiten dieses Problem beheben könnte. Bei der Suche nach einer Lösung und nach ihrer Vergangenheit muss sie viele Abenteuer überstehen. Sie erfährt immer mehr von ihrer Herkunft und lernt bei ihren Nachforschungen immer mehr Charaktere kennen, die Kontakt zu ihrem Volk hatten und sie bei ihren Aufgaben mit Rat und Tat unterstützen. Zum Glück ist sie nicht alleine. Shari, ihre kleine Fee, und Gomek, der Zwergenjunge, begleiten und unterstützen sie tatkräftig. Ist diese Aufgabe überhaupt von einer Zehnjährigen und ihren jungen Freunden zu schaffen? Sie lassen sich jedenfalls nicht abschrecken und versuchen alles, um ihr Ziel zu erreichen.
Meinung:
Dana und das Geheimnis des magischen Kristalls – ist der erste Band von bis jetzt fünf. Ein wirklich netter Einstieg in die Welt der unterirdischen Zwerge & weiteren Fabelwesen. Diese Buchreihe ist perfekt für Kinder, nicht unnötig schwer geschrieben oder mit irgendwelche Fachwörter (die man voher goggeln müsste) beschwert worden. Ich persönlich finde die Idee wirklich sehr gut, es ist etwas völlig anderes im Gegensatz zu den "jetzigen" Kinderbüchern. Toll ist es, dass es nicht nur ein Buch gibt sondern eine ganze Buchreihe, somit erlebt man mehr von der Welt die Dana unsere Hauptprotagonistin erkunden wird. Das waren bis jetzt die postivien Aspekte. Natürlich habe ich dieses Buch mit der Vorstellung gelesen, dass ich es meinen zukünftigen Kindern vorlese & da fingen die Ungereimtheiten an. Ich hatte teilweise wirklich Schwierigkeiten bei der Story zu bleiben. Hatte den einfachen Grund das Teile von der Geschichte zu abgehackt für mich waren. Ein Beispiel ist der schnelle Ortswechsel gewesen. Klar ich habe einen Reisestein somit geht es schneller von A nach B aber der mühsame Weg der wirklich toll ins Detail teilweise beschrieben worden ist, war dahin. Worauf ich hinaus möchte ist, dass teilweise diese Liebe zum Detail einfach bei gewissen Abschnitten gefehlt hat. Natürlich liest sich ein Kinderbuch nicht wie ein Roman, dass ist mir bewusst aber ich möchte trotzdem das es "fließende" Übergänge gibt. Ein Moment ist mir besonderns im Kopf geblieben weil ich mir dachte -Warum - , das war der
12 Geburtstag von Dana, der nicht wirklich wichtig für die Geschichte war aber trotzdem eingebunden worden ist. Wenn ich aber sowas in die Geschichte miteinbringe verlange ich doch als Leser das dieser Moment etwas ausgeschmückt wird, so wie der 11. Geburtstag. Das war wieder sehr abgehackt, so ähnlich wie ein "Lückenbüser" . Trotzdem im großen & ganzen ist dies kein schlechtes Buch. Die Idee ist toll, ich kann mir persönlich sogar eine "Filmreihe" darunter vorstellen, auch wenn man hier wieder paar Dinge ändern könnte. Ich für meinen Teil werde auch die anderen Bänder lesen, weil mich nicht nur die Geschichte interessiert, sondern auch der "Werdegang" des Autoren, da ich denke das sich dieser von Geschichte zu Geschichte verbessern wird
Cover:
Ich hatte wieder eine Kindle Datei somit auch das elektronische Cover & ich fand das sehr schön, was mich auch schlussendlich zum Lesen bewegt hat.

Empfehlung:
Kinderbuch Genre ist nichts für Personen die auf qualitativ hohes Lesewerk stehen, da die Bücher für Kinder sehr einfach geschrieben werden, damit diese auch gut verständlich sind. Die Empfehlung ist daher ganz einfach für mich, falls Kinder im Haushalt vorhanden sind, liest diese Bücher. Sie sind nicht nur ein toller und spannender Zeitvertreib, nein sie bieten auch sehr viel Input für das junge noch wachsende Köpfchen. Daher Daumen hoch

Bewertung:
3 von 5 Pandas


Kommentare

Beliebte Posts