Sommernachtstränen - Bärbel Götz

Bärbel Götz - Sommernachtstränen


Autor(in): Bärbel Götz
Format: Kindle Edition
Dateigröße: 864 KB
Erscheinungsdatum: Februar 2018
Genre: Roman
Preis: 4,99
ASIN: B079Y7G215

Autor:
Bärbel Götz, 1969 in Stuttgart geboren, veröffentlicht mit Sommernachtstränen ihren dritten Roman als Selfpublisher in der Reihe edition favorite. Ihre Geschichten spielen im Schwäbischen, genau hier vor ihrer Haustüre. Im wirklichen Leben beschäftigt sie sich hauptsächlich mit Zahlen und Analysen in einem mittelständischen Produktionsbetrieb.

Inhalt:
Eine Straße, viele Geschichten

Kann man alleine glücklich sein? Isabell glaubt daran. Bis sie in die Lessingstraße kommt. Eigentlich ist sie auf der Suche nach ihrem Bruder. Doch sie findet viel mehr. Die alte Dame, die ihre Nachbarn ausspioniert. Den Türkenjungen, der unbedingt auf die Realschule gehen will, trotz seiner Eskapaden im Schülergottesdienst. Und den unwiderstehlichen Valentin, der sich immer mehr in ihre Gedanken und in ihr Leben drängt. Bis ein Mensch getötet wird und erstaunliche Dinge ans Licht kommen, die weit zurückreichen in die Nachkriegszeit, als Millionen von Flüchtlingen aus Osteuropa nach Württemberg kamen, und die mehr mit Isabell zu tun haben, als sie ahnt ...

Meinung:
Es ist ein Buch, indem viele verschiedene Charaktere vertreten sind. Da gibt es zum Beispiel zwei Schwestern die gerne Spionieren oder die "schrulle" Alte mit ihrem Notizblock & Fernglas. Der Handlungsort ist eine Straße, die von außen wie jede normale Straße wirkt, dennoch verbirgt diese alte & neue dunkle Geheimnisse. Welche diese sind, findet Isabell die Hauptprotagonistin raus . Am Anfang mehr durch Zufall als gewollt, denn Isabell hat selber mit der Vergangenheit zu kämpfen. Nun, mein Leseerlebnis war zwiegespalten da ich mich selber an die verschiedenen Erzähler gewöhnen musste & mich da etwas schwergetan habe. Als ich das dann erfolgreich geschafft habe, konnte ich mich besser in die Geschichte hineinversetzen, besonders das Schicksal von Isabell & Teddy hat mich berührt. Trotzdem war die "Fahrt" zum Ende der Geschichte holprig, denn für mich kam sehr viel "Zeug" dazu was eher für die Geschichte überflüssig meiner Meinung nach war. Das Ende wurde unnötig langgezogen, das mit dem Keller hätte nicht sein müssen, auch wenn es vielleicht eine Antwort zur Vergangenheit dadurch gegeben hat. Ich finde man hätte es etwas anderes verpacken können, dann wäre dieses Kapitel im Buch gespart worden und man hätte mehr dem "danach" widmen können. (z.B. Claudia & Tillmann). Aber ich betone nochmal, das ist meine Meinung, es gibt bestimmt andere Leser die sagen werden, das dieses Buch perfekt für sie war so wie es geschrieben ist.

Cover:
Das Cover ist durch dieses "Engelsgesicht" sehr religiös & der Titel verrät eigentlich nichts zum Buch. Bis zum Ende habe ich auch nicht verstanden, warum der Titel "Sommernachtstränen" gewählt worden ist. Dann hat ein kleiner Satz ziemlich zum Schluss des Buches verraten was der Titel auf sich hat, hätte man auch anders machen können.

Empfehlung:
Dieses Buch kann ich auch wieder jedem empfehlen, weil es nicht wirklich an Genre hat. Es passiert ein Mord, der gelöst werden muss & die Nachkriegszeit spielt ebenfalls eine große Rolle darin. Wer sich für diese Themen interessiert, kann sich gerne dieses Buch für zwischen durch zum Lesen nehmen.

Bewertung:
3 von 5 Pandas

Kommentare

Beliebte Posts